Do, 12. Oktober 2017 Sanya Luhuitou GC, China

Hainan Open

Schwab startet vielversprechend in China, Martin Wiegele muss aufholen!

Nicola Wolf

Die Challenge Tour geht in die finale Phase und Österreichs Pros kämpfen um die Spielberechtigung für 2018! Vier harte Wochen stehen den österreichischen Challenge Tour Profis Martin Wiegele und Matthias Schwab bevor. Der Startschuss in den vierwöchigen Turnier-Marathon fällt bei der Hainan Open im Sanya Luhuitou GC, wo es für die Challenge Tour Pros um ein Preisgeld von insgesamt 350.000 US Dollar geht.

Matthias Schwab fand in der ersten Runde der Hainan Open solide ins Spiel und nahm bereits auf der zweiten Spielbahn, in seinem Fall dem 11. Loch, den ersten roten Eintrag des Tages mit. Auf der 17. Spielbahn eroberte er eine weitere Unterspielung, die postwendend allerdings ein Bogey zur Folge hatte.

Auf der zweiten Halbrunde konnte er jegliche Schlagverluste vermeiden und indes zwei Birdiechancen zum roten Eintrag nutzen, um eine starke 69 zu unterschreiben. Bei drei unter Par positionierte sich der Jungpro am starken 12. Rang zum Auftakt.

Martin Wiegele lief den roten Einträgen währenddessen vergeblich hinterher. Der Start sollte sich mit neun aufeinanderfolgenden Pars zwar durchaus positiv gestalten, auf den Back Nine konnte er allerdings drei Bogeys nicht verhindern und stand somit mit 75 (+3) Schlägen beim Recording. Damit reihte sich Wiegele nach dem ersten Spieltag lediglich am geteilten 99. Rang ein.

Livescoring