Di, 15. Mai 2018 Buckinghamshire Golf Club, England

US Women's Open

Schober qualifiziert sich für die US Women's Open

Nicola Wolf

Sarah Schober spielt sich über das europäische Qualifikationsturnier im Buckinghamshire Golf Club in das Starterfeld der US Women’s Open. Christine Wolf scheitert im Play-Off.

Der Buckinghamshire Golf Club in England war am 14. Mai der austragende Golf Club, auf dem die europäische Qualifikation für vier Startplätze bei der US Women’s Open in Shoal Creek ausgespielt wurden.

Insgesamt kämpften 71 Spielerinnen über 36 Löcher um die freien Startplätze. Sarah Schober eröffnete die Quali mit einer Par-Runde und positionierte sich zum Auftakt am geteilten dritten Rang. Auch am Nachmittag spielte die Steirerin lange Zeit solides Golf und lag bis zur 17. Spielbahn immer noch bei Even Par. Auf den beiden Schlusslöchern kassierte sie jedoch ein Bogey gefolgt von einem bitteren Doppelbogey, die sie auf den geteilten vierten Rang zurückwarfen.

Christine Wolf startete ebenfalls mit einer aussichtsreichen Par-Runde in England in die Qualifikation, allerdings kam auch sie in Runde 2 nicht über eine 75 (+3) hinaus und musste bei insgesamt drei über Par, zusammen mit Schober und drei weiteren Proetten ins Play-Off ziehen.

Christine Wolf, Rachel Goodall und Heather McRae schieden gleich am ersten Extraloch aus, sodass die Entscheidung zwischen Lokalmatadorin Sophie Walker und Sarah Schober fiel. Am 165 Meter langen Par 3 der 9 konnte Schober erneut das Par spielen und sich somit gegen ihre Konkurrentin erfolgreich dursetzten.

„Obwohl wir zu fünft um nur einen Spot gespielt haben, war ich im Stechen relativ gelassen. Mit zwei soliden Pars konnte ich mir das Ticket für die US Open holen und freue mich riesig auf mein erstes Major“, jubelte Schober.

Livescoring