So, 6. Mai 2018

USGA Kalibrierungsseminar

Internationales Course Rating Seminar in Österreich

Nicola Wolf

Anfang Mai haben sich 26 Nationen zum USGA Kalibrierungsseminar in Wien getroffen.

Premiere in Österreich. Von 4. bis 6. Mai haben sich knapp 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 26 Nationen zum europäischen Kalibrierungsseminar in Österreich getroffen, um in Teams ihr Wissen zum Course Rating unter Beweis zu stellen. Die österreichischen Vertreter Elisabeth Kirchenberger, Peter Motowidlkak, Paul Karger, Mark Rotermund und Harald Kinspergher konnte im Colony Club Gutenhof durch ihr umfangreiches Wissen und eine starke Teamleistung überzeugen und somit den hohen Qualitätsstandard der österreichischen Course Rater demonstrieren.

Geleitet wurde das dreitägige Seminar von zehn Vertreterinnen und Vertretern des World Handicap System Couresrating Committees, des EGA Handicapping and Course Rating Committees, der USGA, der EGA sowie der R&A.

Nach einer freundlichen Begrüßung der Teilnehmer durch ÖGV-Vorstand Franz Witt-Dörring, wurde ein vorab an die Course-Rater übermittelter Fragebogen besprochen und die Antworten ausführlich diskutiert. Im anschließenden Praxistest wurden fünf Spielbahnen des Ostkurses durch ein Master-Rating-Team, bestehend aus Fachleuten der USGA und der EGA, musterhaft geratet. Danach wurden die ausgewählten Löcher durch die internationalen Rating-Teams neu bewerten und die Ergebnisse der einzelnen Teams mit dem Master-Rating verglichen und etwaige Abweichungen besprochen.

Ziel des im Zweijahresrhythmus stattfindenden Seminars ist es, Course Rater aus den europäischen Ländern auf ein einheitliches Niveau zu bringen, um so den Qualitätsstandard weiter zu sichern. So kann – national wie international – eine einheitliche Herangehensweise an das Course Rating gewährleistet werden.

Der ÖGV sowie die USGA und EGA möchten sich herzlich bei Mag. Irina Xenia Glatz und ihrem Team vom Colony Club Gutenhof für die Bereitstellung der Spielbahnen sowie der Räumlichkeiten bedanken.